20 Jahre Gütter Naturbaustoffe

Hausmesse lockte viele interessierte Besucher ins neue Gütter- Domizil in der Rosenheimer Straße in Wasserburg.

Wer jemals selbst ein Haus gebaut hat oder in irgendeiner Weise daran beteiligt war oder ist, der weiß: Bauen ist ein unendliches Thema. Gut beraten, wer sich rechtzeitig informiert. Eine einmalige Gelegenheit dazu bot sich am Wochenende des 6. und 7. Mai, jeweils von 10 bis 16 Uhr auf dem Firmengelände von Gütter Naturbaustoffe in Wasserburg. Geschäftsführer Martin Gütter lud zusammen mit seinem Team zur Hausmesse und feierte damit zugleich das 20-jährige Jubiläum seiner Firma.

In den Verkaufsräumen und in der großen Lagerhalle waren überall Informationsstände von verschiedenen Firmen und Ausstellern aufgebaut, die Gütter im Sortiment hat. Die Besucher konnten sich über alles, was das Thema biologisches und nachhaltiges Bauen hergibt, informieren: über Baubiologie, Tadelakt, Parkettböden, Naturfarben, Naturdämmstoffe, Lehmbaustoffe, Schimmelvermeidung und gesunden Schlaf.

Neben der Beratung durch die Experten vor Ort konnten und sollten die Besucher die Materialien aber auch erfühlen. Anfassen und ausprobieren war ausdrücklich erlaubt. Am Stand der Firma Claytec in der Lagerhalle beispielsweise zeigte Horst Paulik den Aufbau einer Lehmputzwand mit verschiedenen Putzen. Wer wollte, durfte auch selbst Hand anlegen und ein bisschen mauern und verputzen. Auch wie Tadelakt, eine neu entdeckte, alte Verputztechnik aus Marokko, verarbeitet wird, konnte man bei Vorführungen live erleben.

Anschauen, zeigen lassen, vergleichen, informieren – auf der Gütter-Hausmesse kam jeder auf seine Kosten. Interessierte am Thema Baubiologie lernten im Vortrag von Johannes Schmidt vom Institut für Baubiologie (IBN) viel über die fünfundzwanzig Grundregeln der Baubiologie und die Beziehungen zwischen Mensch und Wohnwelt. Wer etwas über ökologische Dämmstoffe wissen wollte, ging zum Stand der Firma Thermo Natur, die zeigte, wie gebrauchte Jute-Säcke für Kakaobohnen in einem qualitativ hochwertigem Dämmstoff Wiederverwendung finden. Oder man schaute bei der Firma Steico vorbei, wo Alex Kagerer erklärte, wo und wie Holzfaserdämmstoffe am besten eingesetzt werden. Auf besonders großes Interesse stießen außerdem die Boden- Präsentationen, zum Beispiel vom Parketthersteller Berg & Berg, sowie die

Bettenausstellung im Obergeschoss. Dort durfte man nicht nur Probeliegen, sondern erfuhr vom dormiente-Fachberater Christian Fortner viel Wissenswertes über das Thema „Gesunder Schlaf”. Die Kinder amüsierten sich in der Zwischenzeit beim Malen, Basteln oder Kinderschminken.

Für das kulinarische Wohlgefühl auf der Hausmesse sorgten Martin Häringer und sein Team. Sie präsentierten ihre Outdoorküche in voller Aktion und bewirteten die Gäste mit Köstlichkeiten vom Grill. Der Garten- und Landschaftsbauer Häringer übernahm nach dem Umzug von Gütter Naturbaustoffe in die Rosenheimer Straße die Räume im Eichhornweg in Wasserburg.

Martin Gütter freut sich über den Erfolg der Hausmesse: „Wir hatten rund 500 Besucher an den beiden Tagen.” Am Samstag bei herrlichem Wetter kamen vor allem Familien mit Kindern, am Sonntag bei Nieselregen dann Stammkunden, Neukunden, Verarbeiter, Nachbarn und sonstige Interessierte. Aufgrund des Erfolges ist eine Wiederholung im nächsten Jahr geplant.