Abschirmung

gegen Elektrosmog
down-icon

Mehr als ein gutes Gefühl

hocheffiziente Abschirmsysteme gegen technische Strahlung

Der Ausbau der Mobilfunknetze (GSM- und UMTS-Systeme) geht unvermindert weiter. Antennen werden mit gemischten Sendekanälen ausgestattet. Seit 2004 sendet das UMTS-Netz. Weitere Funkdienste wie BOS (Behörden, Organisations- und Sicherheitsdienste) sowie Fernseh- und Radiosender werden bis 2015 digitalisiert.

icon_esmog

Neben dem Mobilfunk kommen Fernseh- und Radarsender sowie schnurlose DECT-Telefone und die Elektroinstallation als Belastungsfaktor hinzu. Das künstlich erzeugte Strahlenklima ist millionenfach intensiver als das natürliche Strahlenspektrum. Es greift dadurch erheblich in natürliche, biologische Abläufe ein – mit den unterschiedlichsten Auswirkungen auf Mensch und Natur.

Daher empfehlen sich aus gesundheitsvorsorgender Sicht geeignete Abschirmmaßnahmen für Daueraufenthaltsbereiche wie Wohn-, Schlaf- und Arbeitsräume sowie für sensible Bereiche wie Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser und Altenheime.

Die Cuprotect® Abschirmsysteme bestehen vom Schirmmaterial über die Befestigungs- und Kontaktierungsmittel bis hin zum Erdungsanschluss aus hochwertigen Kupfermaterialien. Die sehr guten Schirmdämpfungseigenschaften sowie die leitwert-gleichen Eigenschaften der Systemkomponenten garantieren lange Haltbarkeit. Sie werden im privaten und gewerblichen Wohnungsbau gegen Elektrosmog und im Industrie-, Kraftwerks- und Schiffsbau im Sicherheitsbereich und in der Medizin eingesetzt.

Der Einsatz erfolgt im privaten oder gewerblicher Wohnungsbau sowie im Industrie- und Sicherheitsbereich.