KUNDENINFORMATION

das AURO-Forscherteam hält Wort und eliminiert mit neuen Rezepturen nach und nach die konservierenden Thiazole, die nur eine Übergangslösung waren, aus unserem Dispersionsfarbensortiment.
Nach der Umstellung der Wandfarbe Nr. 321 folgen nun der Tiefengrund Nr. 301 und Haftgrund Nr. 505 und 506 mit einer neuen Rezeptur, die völlig frei von Konservierungsmitteln ist.

Zusätzlich gibt es im Wandfarbenbereich eine neue Produktzertifizierung: Aufgrund von Endverbraucheranfragen haben wir unsere gängigsten Wandfarbenprodukte auf ihr Allergiepotenzial testen lassen und für sie vom Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG) das Zertifikat „Allergiker-freundlich“ erhalten.

REZEPTUMSTELLUNG

Auch Grundierungen jetzt frei von Konservierungsmitteln

Die neu entwickelte Rezeptur lässt den pH-Wert steigen, dieser schützt vor der Verkeimung der Farben. Zudem werden die Rezepturen so austariert, dass die Produkte viskositäts- und lagerstabil bleiben und gleichzeitig völlig frei von Konservierungsmitteln sind.
Nun haben wir die Rezeptur vom Tiefengrund Nr. 301 sowie dem Haftgrund fein Nr. 505 und Haftgrund gekörnt Nr. 506 umgestellt und liefern diese ab sofort nur noch mit der neuen Rezeptur aus. Auf dem Etikett ist das durch den grünen Button „Frei von Konservierungsmitteln“ erkennbar.

ZERTIFIZIERUNGEN

Wandfarbenprodukte mit Zertifikat „Allergiker-freundlich“

Die zunehmende Zahl der Allergieerkrankungen hat gezeigt: Es gibt so gut wie keinen Stoff, auf den Menschen nicht allergisch reagieren können. Da uns vor diesem Hintergrund eine Vielzahl von Verbraucheranfragen erreichen, haben wir die gängigsten Wandfarbenprodukte vom Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG) auf ihre Allergenität untersuchen lassen. Nach intensiver Prüfung wurden alle eingereichten Produkte ausgesprochen positiv bewertet und erhielten – insbesondere aufgrund nicht vorhandener Allergene und Verzicht auf gesundheitskritische Bindemittel – das Produktsiegel „Allergiker-freundlich“ des IUG.
Das Zertifikat gilt für die Produkte Nr. 301, 303, 321, 331, 505, 506 und nach Rezepturumstellung für 307, 308, 309.